Text-Archiv Philosophie und Leben

Sub-Portal : Biologie

Thesen Nr. 1-10

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

Version: 2010/ 04
Projektname: Verwirrter Melissos
Erscheinungsdatum: 2010
Nächste Version: Oktober 2010

These-Biologie Nr. 2 : Mein Dackel besitzt eine gewisse Vorstellung vom Sein der Zeit
Verfasst: 1.4.2009/ Status: A-L-K-F-Blast-r1/ Lexikon: Biologie, Zeit

Wer auf das Kommen von jemanden wartet, hat eine bestimmte Vorstellung von dem, das kommen wird - und damit von der Zukunft!

Und da mein Dackel, regelmäßig zur Mittagszeit, wenn wir in den Park in unserer Nähe gehen, erwartet, meinen Vater und seinem Hund dort anzutreffen, ist dies, unter anderem, ein Beleg dafür, dass nicht nur ich sondern auch mein Dackel eine gewisse Vorstellung von dem besitzt, das kommen wird, und dass er damit, EBENFALLS, über eine gewisse Vorstellung vom Sein der Zeit verfügt.

Woran aber ist erkennbar, dass mein Dackel meinen Vater und seinen Hund ERWARTET?

Antwort: Dies ist daran erkennbar, dass er, wenn wir mal zu früh am Treffpunkt eintreffen und er somit meinen Vater und seinen Hund nicht, am gewohnten Ort zur gewohnten Zeit, vorfindet, merklich nervös reagiert, zu suchen beginnt und dabei beständig die Richtung aus der sie gewöhnlich zu kommen pflegen im Auge behält, und dass er, solange sie noch nicht erschienen sind, bockig und stur reagiert, wenn ich den 'Treffpunkt' mit ihm verlassen möchte, um weiterzugehen.

> Dein Leser-Kommentar zu diesem Beitrag

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:
These-Biologie Nr. 1 : Das Erkennen von Nicht-Existenz, durch Tiere, ist ein Beweis für tierische Intellektualität und Subjektivität

Verfasst: 3.3.2008/ Status: K-L-A-Bl-F-r1/ Lexikon: Tier, Nicht-Existenz, Ratio/ Intellekt, Subjektivität

Aufgrund der Tatsache, dass das Erkennen von Nicht-Existenz eine intellektuelle Leistung eines Subjekts ist, wäre es, wenn nachgewiesen werden könnte, dass ein Tier - wie beispielsweise mein Dackel - die Nicht-Existenz, von was auch immer, in der Lage ist zu erkennen, ein Beweis, für das Vorhandensein eines tierischen Intellekts, und, von tierischer Subjektivität.

... Und: Mein Dackel ist dazu befähigt, das Nicht-da-sein von etwas zu erkennen!
DENN: Immer dann zB, wenn wir in der Wohnung spielen, und ich mich - wenn er kurzfristig ablenkt ist - hinter einer der Türen verstecke, bemerkt er relativ schnell mein Nicht-mehr-da-sein, woraufhin er sichtlich nervös reagiert und mich in der Wohnung zu suchen beginnt.

Und immer dann, wenn wir uns zB zur Mittagszeit, mit meinem Vater und seinem Hund, im Park verabreden und wir früher als sie dort eintreffen, sucht mein Dackel die beiden und richtet seine Aufmerksamkeit verstärkt, vor allem in jene Richtung, aus der mein Vater und sein Hund, in der Regel, zu kommen pflegen.
In einer solchen Situation weiß mein Dackel, dass mein Vater und sein Hund NOCH NICHT anwesend sind - und er wartet, auf ihr Kommen.

These-Biologie Nr. 3 : Der Nachweis, dass Tiere lügen, wäre ein Beweis dafür, dass sie einen eigenen Willen und Bewusstsein besitzen

Verfasst: 4.4.2008/ Status: K-L-A-r1/ Lexikon: Tiere, Bewusstsein

Wenn nachgewiesen werden könnte, dass Tiere lügen, wäre dies ein Beweis dafür, dass jene Tiere die lügen über einen eigenen Willen und über Bewusstsein verfügen!
DENN: Zu lügen ist regelmäßig ein Tun, das darauf abzielt, durch bewusste 'Verdrehung' der Wahrheit bzw Wirklichkeit, einen, dem eigenen Willen eher entsprechenderen Zustand zu erreichen - und daher muss, in der Folge, jeder, der dazu in der Lage ist zu lügen, sowohl über einen eigenen Willen also auch über Bewusstsein verfügen [1].

Quelle:

  1. Beweis-Ich Nr. 7 : Der Nachweis der Lüge, ist ein Beweis für das Vorhandensein von Bewusstsein (Verfasst: 4.4.2008/ Status: K-L-A-Bl-F/ Lexikon: Bewusstsein, Wahrheit)

These-Biologie Nr. 4 : Hunde sind in der Lage zu lügen und besitzen daher einen eigenen Willen und Bewusstein

Verfasst: 4.4.2008/ Status: K-L-A/ Lexikon: Tiere, Wille, Bewusstsein

Die folgende These bezieht sich auf den Beitrag These-Biologie Nr. 3 : Der Nachweis, dass Tiere lügen, wäre ein Beweis dafür, dass sie einen eigenen Willen und Bewusstsein besitzen:

Trixi - der Hund mit dem ich aufwuchs - war ein 'Stur-Dackel' der Sonderklasse.

Täglich gingen wir gassi - ein völlig normaler 'Ablauf'.

Eines Tages jedoch ereignete sich etwas Sonderbares: Trixi fing an zu hinken.

Sie sah mich hilfesuchend an, und hob ihr rechtes Vorderbein.

Ich befüchtete, dass sie sich einen Dorn oder einen Glassplitter eingetreten hatte, lief zu ihr, untersuchte sogältig ihre Pfote... UND... fand nichts!

Oberflächlich, war keine Wunde zu erkennen, und, um sie zu schonen und ihr weitere Schmerzen zu ersparen nahm ich sie auf und trug sie bis vor unser Haus.

Vor dem Haus angekommen, ließ ich sie kurz runter, um die Hautüre zu öffnen...
UND... sobald sie geöffnet war, waren Trixis Schmerzen wie durch Zauberhand geheilt und sie lief, locker-lässig, in den 2. Stock hinauf.

Derartige 'Theaterstücke', bot Trixi im Verlauf der Zeit noch einige.
DOCH: Den 'Trick' mit der verletzen Pfote, beherrschte nicht nur sie, sondern ebenso ihre 'Dackel-Nachfolgerin' Susi und alle anderen, vor allem reifere Hunde, aus meinem engeren Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis.

Das Vortäuschen einer nicht vorhandenen Verletzung, um zB einen Spaziergang bei naß-kaltem Wetter frühzeitig zu beenden, ist ein Akt der Lüge, und da vor allem bei reiferen Hunde ein derartiges Verhalten zu beobachten ist, um etwas, ihrem Willen Entsprechendes zu erreichen, wage ich die These, dass Hunde ab einem gewissen Entwicklungsstadium durchaus in der Lage sind sich Lügen zu bedienen und daher im Besitz eines eigenen Willens und eines Bewusstseins sind!

www.nachhilfe-finden.at

DAS Nachhilfe-Verzeichnis für Wien

Alle wichtigen Nachhilfe-Institute
für Englisch-Nachhilfe oder Mathematik-Nachhilfe in Wien
auf einem Blick

www.nachhilfe-finden.at

Home
Haupt-Portale: Sein Wahrheit und Wirklichkeit | Du und das Leben | Die Grundlagen der Philosophie
Sub-Portale: Erkenntnistheorie | Ontologie | Physik | Ich und Bewusstsein | Biologie | Soziologie | Psychologie | Kultur, Wirtschaft, Medien und Kunst | Lernen | Leben - Allgemeines | Was ist Philosophie? | Sprache | Meine Philosophie | Philosophie - Allgemeines
Beiträge: Alle Beiträge | Die neusten Beiträge | Grundsatztexte | Gelöste Fragen | Begriffsdefinitionen | Beweise | Thesen | Kommentare Aphorismen | Dialoge | Gedichte | Meinungen | 1 | 2 | 3
Philosophie Foren und Blogs: Philosophie Forum Links | Philosophie Forum Wirklichkeit | Philosophie Forum Leben | Philosophie Forum Grundlagen | Kommentar-Forum | Kommentar-Forum Wirklichkeit | Kommentar-Forum Leben | Kommentar-Forum Grundlagen
Philosophie-Links: Link-Katalog | Webring Philosophie
Lexika: Philosophie Lexikon | Lexikon gelöster philosophischer Fragen
Nachhilfe in Wien:Nachhilfe in 1010 Wien - Innere Stadt | Nachhilfe in 1020 Wien - Leopoldstadt | Nachhilfe in 1030 Wien - Landstraße | Nachhilfe in 1040 Wien - Wieden | Nachhilfe in 1050 Wien - Margareten | Nachhilfe in 1060 Wien - Mariahilf | Nachhilfe in 1070 Wien - Neubau | Nachhilfe in 1080 Wien - Josefstadt | Nachhilfe in 1090 Wien - Alsergrund | Nachhilfe in 1100 Wien - Favoriten | Nachhilfe in 1110 Wien - Simmering | Nachhilfe in 1120 Wien - Meidling | Nachhilfe in 1130 Wien - Hietzing | Nachhilfe in 1140 Wien - Penzing | Nachhilfe in 1150 Wien - Rudolfsheim-Fünfhaus | Nachhilfe in 1160 Wien - Ottakring | Nachhilfe in 1170 Wien - Hernals | Nachhilfe in 1180 Wien - Währing | Nachhilfe in 1190 Wien - Döbling | Nachhilfe in 1200 Wien - Brigittenau | Nachhilfe in 1210 Wien - Floridsdorf | Nachhilfe in 1220 Wien - Donaustadt | Nachhilfe in 1230 Wien - Liesing | Suchmaschine |
Home

www.nachhilfe-finden.at

Alle Nachhilfe-Institute Wiens

auf einem Blick

www.nachhilfe-finden.at