Text-Archiv Philosophie und Leben

Sub-Portal : Soziologie

Thesen Nr. 1-10

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

Version: 2010/ 04
Projektname: Verwirrter Melissos
Erscheinungsdatum: 2010
Nächste Version: Oktober 2010

These-Soziologie Nr. 2 : Unser Trieb nach Nähe und Zärtlichkeit

Verfasst: 1.12.2004/ Status: A-K-L-r1/ Lexikon: Triebe

Immer wieder sprechen wir vom menschlichen Sexualtrieb, und übersehen oft - in unserer Fixierung auf diesen Trieb -, einen anderen, für uns Menschen wesentlichen Trieb.
Und zwar: Unseren Trieb, nach Nähe und Zärtlichkeit.

Einige werden vielleicht in Zweifel ziehen, dass es sich bei unserem, regelmäßig äußernden Wunsch, nach Nähe und Zärtlichkeit, überhaupt um einen Trieb handelt!(?)
ABER: Unser Wunsch, nach Nähe und Zärtlichkeit, ist, 'von der ersten bis zur letzten Minute unseres Lebens', derart stark in uns ausgebildet, und für uns, und unser seelisches Überleben bzw unsere seelische Gesundheit, dermaßen fundamental, sodass ich es, trotz aller eventueller Bedenken, für durchaus angebracht erachte, unseren Wunsch, unsere Sehnsucht, unser Verlangen, und letztendlich unser Bedürfnis, nach Nähe und Zärtlichkeit, sehrwohl als einen Trieb zu klassifizieren!

> Dein Leser-Kommentar zu diesem Beitrag

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:
These-Soziologie Nr. 3 : Das Schließen von der Machtfülle eines Menschen, auf seine Moral

Verfasst: 17.3.2008/ Status: K-L-A-Bl-r1/ Lexikon: Macht, Moral

Wenn es - wie es das Milgram Experiment nahelegt (siehe: Kommentar-Soziologie Nr.3) - zutreffend sein sollte, dass es, in vielen Fällen, bei einem starken Anwachsen von Macht, zu einer Neuinterpretation von grundlegenden Moralüberzeugungen kommt, dann müsste es, in vielen Fällen, ebenso möglich sein, von der Machfülle eines Menschen auf seine Moral zu schließen - und umgekehrt!

> Dein Leser-Kommentar zu diesem Beitrag

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:

These-Soziologie Nr. 5 : 3 mögliche Gründe, warum das Aussehen einer Person, bei der Partnerwahl, eine entscheidende Rolle spielt

Verfasst: 22.12.208/ Status: A-L-K-F-Blan-r2/ Lexikon: Soziologie, Beziehungen

Die Gründe dafür, warum das Äußere einer Person, bei der Partnerwahl, eine entscheidende Rolle spielt, können unterschiedlicher Natur sein:

EIN möglicher Grund, kann biologisch motiviert sein.

Manche glauben nämlich, vom Äußeren eines Menschen, auf dessen körperliche Gesundheit schließen zu können.

So erscheinen zB manchen ungewöhnliche Körperformen als eine Art 'Warnsignal', für einen eventuell gegebenen, gesundheitlichen Defekt.

Manche wiederum glauben, vom Äußeren eines Menschen, auf dessen Charakter schließen zu können.

So wird zB ein groß-gewachsener und modern gekleideter junger Mann, sicherlich von vielen - EINZIG, aufgrund seines Äußeren - als selbstbewusst und erfolgreich eingeschätzt werden.

Und: Ein dritter möglicher Grund, warum das Äußere einer Person, bei der Partnerwahl, mit entscheidend sein kann, ist, dass für manche, das Äußere eines Menschen, ein entsprechender Ausdruck eines bestimmten sozialen Status ist.

So lassen sich zB manche, in ihrem Urteil, von (teuren) Markenartikel leiten - und glauben nicht selten, dass jemand, der sich (teure) Markenartikel leistet, entsprechend vermögend sein muss bzw sein sollte.

Und für manche spielt das Äußere ihres Partners VOR ALLEM DESHALB eine besondere Rolle, um, 'mit Hilfe' des Aussehens ihres Partners, ihren eigenen sozialen Status, in einer bestimmten sozialen Gruppe, halten, oder gar ausbauen zu können.

> Dein Leser-Kommentar zu diesem Beitrag

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:

These-Soziologie Nr. 6 : Macht und Ordnung - Solange ein größerer sozialer Verband besteht...

Verfasst: 30.12.2008/ Status: A-L-K-F-Bls-r1/ Lexikon: Soziologie, Macht, Ordnung

Die folgende These bezieht sich auf die Leser-Kommentare zum Beitrag : Kommentar-Soziologie Nr. 3 : Das Stanford Prison Experiment - Wie Macht neue Lebensregeln und vor allem neue Moralvostellungen 'erschafft':

Solange ein größerer sozialer Verband von Individuen besteht, wird es in ihm IMMER Individuen geben, die versuchen werden IHRE, individuelle (Vorstellung von) Ordnung ANDEREN, innerhalb der Gruppe, aufzuzwingen!

Und, da dem so ist, wird es, in einem jeden größeren sozialen Verband - solange er zumindest besteht - IMMER eine gewisse Ordnung geben!

These-Soziologie Nr. 7 : Ethik und Erkenntnistheorien, sind sich in gewisser Hinsicht sehr ähnlich - Beide sind sie Philosophien, und legen grundlegende Regeln fest

Verfasst: 21.1.2009/ Status: A-L-K-Blsa-r1/ Lexikon: Erkenntnistheorie, Ethik

Ethik und Erkenntnistheorien, sind sich in gewisser Hinsicht sehr ähnlich!
DENN: Beide sind grundlegende, logische Konzepte bzw Philosophien [1], welche jeweils die (grundlegend-logischen) Regeln für jenen Bereich, für den sie primär zuständig sind, vorgeben und bestimmen.

So legt eine Erkenntnistheorie, zunächst mal, für ein singuläres Lebewesen fest, was, in dessen Erkenntnisbereich, als wahr und wirklich zu gelten hat [2].
Und: Die Hauptaufgabe einer jeden Ethik [3], besteht, zunächst mal darin, für eine soziale Gruppe, intelligenter Individuen, festzulegen, welches (soziale) Verhalten, als gut und richtig zu bewerten ist.

www.nachhilfe-finden.at

DAS Nachhilfe-Verzeichnis für Wien

Alle wichtigen Nachhilfe-Institute
für Englisch-Nachhilfe oder Mathematik-Nachhilfe in Wien
auf einem Blick

www.nachhilfe-finden.at

Home
Haupt-Portale: Sein Wahrheit und Wirklichkeit | Du und das Leben | Die Grundlagen der Philosophie
Sub-Portale: Erkenntnistheorie | Ontologie | Physik | Ich und Bewusstsein | Biologie | Soziologie | Psychologie | Kultur, Wirtschaft, Medien und Kunst | Lernen | Leben - Allgemeines | Was ist Philosophie? | Sprache | Meine Philosophie | Philosophie - Allgemeines
Beiträge: Alle Beiträge | Die neusten Beiträge | Grundsatztexte | Gelöste Fragen | Begriffsdefinitionen | Beweise | Thesen | Kommentare Aphorismen | Dialoge | Gedichte | Meinungen | 1 | 2 | 3
Philosophie Foren und Blogs: Philosophie Forum Links | Philosophie Forum Wirklichkeit | Philosophie Forum Leben | Philosophie Forum Grundlagen | Kommentar-Forum | Kommentar-Forum Wirklichkeit | Kommentar-Forum Leben | Kommentar-Forum Grundlagen
Philosophie-Links: Link-Katalog | Webring Philosophie
Lexika: Philosophie Lexikon | Lexikon gelöster philosophischer Fragen
Nachhilfe in Wien:Nachhilfe in 1010 Wien - Innere Stadt | Nachhilfe in 1020 Wien - Leopoldstadt | Nachhilfe in 1030 Wien - Landstraße | Nachhilfe in 1040 Wien - Wieden | Nachhilfe in 1050 Wien - Margareten | Nachhilfe in 1060 Wien - Mariahilf | Nachhilfe in 1070 Wien - Neubau | Nachhilfe in 1080 Wien - Josefstadt | Nachhilfe in 1090 Wien - Alsergrund | Nachhilfe in 1100 Wien - Favoriten | Nachhilfe in 1110 Wien - Simmering | Nachhilfe in 1120 Wien - Meidling | Nachhilfe in 1130 Wien - Hietzing | Nachhilfe in 1140 Wien - Penzing | Nachhilfe in 1150 Wien - Rudolfsheim-Fünfhaus | Nachhilfe in 1160 Wien - Ottakring | Nachhilfe in 1170 Wien - Hernals | Nachhilfe in 1180 Wien - Währing | Nachhilfe in 1190 Wien - Döbling | Nachhilfe in 1200 Wien - Brigittenau | Nachhilfe in 1210 Wien - Floridsdorf | Nachhilfe in 1220 Wien - Donaustadt | Nachhilfe in 1230 Wien - Liesing | Suchmaschine |
Home

www.nachhilfe-finden.at

Alle Nachhilfe-Institute Wiens

auf einem Blick

www.nachhilfe-finden.at