Haupt-Portal : Sein Wahrheit und Wirklichkeit

Haupt-Portal : Du und das Leben

Haupt-Portal : Die Grundlagen der Philosophie

Auf dieser Seite sind alle Beiträge, des Text-Archivs-Philosophie und Leben, zum Thema Sprache - nach Textsorten geordnet - übersichtlich zusammengefasst.

Sprache

Die Sprache in der Philosophie.
Ist die Sprache ein geeignetes Mittel um sich der Wahrheit, was auch immer darunter zu verstehen sein mag, anzunähern?
Wodurch zeichnet sich Sprache aus?
Gibt es Gemeinsamkeiten in den Sprachen aller Kulturen, oder sind alle Sprachen gänzlich verschieden?
uvm
Diese und ähnlich gelagerte Fragen, werden hier behandelt.

Alle Beweise zum Thema

  1. Beweis-Sprache Nr. 5 : Die wortwörtliche Übersetzung eines Namens oder Wortes, in eine andere Sprache, ist, alleine, noch keine ausreichende Erklärung/ Definition (verf: 8.9.2008/ K-A-L-F-Blan/ Lexikon: Sprache, Definition)
  2. Beweis-Sprache Nr. 4 : Ab wann eine Begriffsdefinition strukturell vollständig ist (verf: 3.9.2008/ K-A-L-F-Blan/ Lexikon: Begriff, Sprache, Definition)
  3. Beweis-Ontologie Nr. 32 : Zu verneinen, dass es Existenz gibt, ist logisch widersprüchlich - Jedes Sagen, setzt Existenz voraus (verf: 14.4.2002/ K-L-A-Bl-F/ Lexikon: Existenz, Sprache)
  4. Beweis-Ontologie Nr. 37 : Die Unterschiedlichkeit der Begriffe Sein und Nichts - Ihr begrifflicher Sinn ergibt sich nicht nur aus ihrer Zusammengehörigkeit (verf: 29.10.2003/ K-L-A/ Lexikon: Begriffe, Sein, Nichts, Sprache)
  5. Beweis-Ontologie Nr. 38 : Zwischen den Begriffen Sein und Nichts nicht zu unterscheiden macht keinen Sinn - Werden Sein und Nichts gleichgesetzt, gibt es keinen Begriff für Veränderung (verf: 29.10.2003/ K-L-A/ Lexikon: Begriffe, Sein, Nichts, Sprache, Veränderung)
  6. Beweis-Sprache Nr. 1 : Wie unfassbar und unbegreiflich sind Begriffe? - Ist Sprache ein geeignetes Erkenntnismittel? (verf: 29.10.2003/ K-L-A/ Lexikon: Begriffe, Sprache, Erkenntnis)
  7. Beweis-Sprache Nr. 2 : Es ist widersprüchlich zu behaupten, dass Sprache kein geeignetes Erkenntnismittel ist (verf: 29.10.2003/ K-L-A/ Lexikon: Sprache, Erkenntnis)
  8. Beweis-Sprache Nr. 3 : Das Vorhandensein einer auf Worten und Begriffen aufbauenden Sprache, ist ein eindeutiger Hinweis dafür, dass Sprache ein geeignetes Erkenntnismittel ist (verf: 29.10.2003/ K-L-A/ Lexikon: Sprache, Erkenntnis)
  9. Beweis-Ich Nr. 2 : Der Unterschied zwischen Grundlegendem- und Höherem-Bewusstsein - Der Zusammenhang von Denken, Sprache und Höherem-Bewusstsein (verf: 6.2.2001/ K-L-A/ Lexikon: Bewusstsein, Sprache, Denken, Mensch/Tier)
  10. These-Sprache Nr. 2 : Die Natur der Sprache - Wissen = Das Haben von Selbst-Bewusstsein (verf: 19.2.2001/ K-L-A/ Lexikon: Sprache, Wissen, Bewusstsein)
  11. Beweis-Ich Nr. 4 : Selbst-Bewusstsein bedarf der Sprache nicht notwendigerweise (verf: 19.2.2001/ K-L-A/ Lexikon: Sprache, Bewusstsein, Wissen)
  12. These-Ich Nr. 2 : Selbst-Bewusstsein und Selbst-Reflexion (verf: 19.2.2001/ K-L-A/ Lexikon: Bewusstsein, Denken, Sprache)
  13. Beweis-Erkenntnistheorie-Allgemeines Nr. 117 : Der Beweis, dass Denken und Sprache objektive Tatsachen sind - Jeder, der diese Zeilen hier zu lesen vermag, ist ein denkendes, zur Sprache begabtes Wesen (31.1.2004/ Lexikon: Objektive/ Subjektive, Logik, Denken, Wahrheit, Sprache)
  14. Beweis-Erkenntnistheorie-Allgemeines Nr. 119 : Weshalb die Existenz der Sprache ein Hinweis sein könnte, dass mehr als nur mein eigenes Bewusstsein existiert (3.2.2004/ Lexikon: Sprache, Bewusstsein, Existenz)
  15. Beweis-Erkenntnistheorie-Allgemeines Nr. 121 : Sobald es ein Wesen gibt, das diese hier von mir geschriebenen Zeilen zu "entschlüsseln" und zu verstehen vermag, ist Denken, und mit dem Denken die Logik, eine objektive Tatsache bzw Wirklichkeit (3.2.2004/ Lexikon: Denken, Logik, Objektive, Wirklichkeit, Sprache)